unsere weidegänse

Die sehr behutsame Gösselaufzucht (Gössel = Gänseküken) findet im warmen, mit Stroh eingestreuten Stall statt. Bereits mit 2-3 Wochen findet der erste Babyauslauf ins Freie statt. Nach 8 Wochen sind die Gänse voll befiedert und widerstandsfähig gegen schlechtes Wetter. Das Hauptfuttermittel ist frisches Gras von saftigen Weiden. Zusätzlich gibt es hofeigenes Getreide. Die Tiere wachsen innerhalb von ca. 28 Wochen zu einer regionalen Spezialität mit einem bratfertigen Gewicht von 3,5 bis 6 kg heran. Speziell durch die Weide entsteht ein besonders geschmackvolles und kompaktes Fleisch. Wir bieten nur frische Weidegansl an. Höchste Qualität und kurze Wege garantieren ein besonderes Festmahl.

Immer mehr Konsumenten und Gastronomiebetriebe schätzen die hervorragende Qualität der Weidegans. Die Weidegans ist teurer als die ausländische Mastgans, die anstatt 28 Wochen nur ca. 12 Wochen (überwiegend ohne Weidegras gefüttert) gehalten wird. In der Bratpfanne zeigt sich der Unterschied jedoch sehr schnell. Bei unserer Weidegans bleibt nach der Zubereitung „Mehr Gans in der Pfanne“. Davon profitieren Sie als Konsument oder als Gastronom. Durch den geringeren Bratverlust ist eine höhere Anzahl an Portionen (sechs pro Gans) möglich.

Mühlviertler Weidegänse gibt es bei uns von Mitte Oktober bis Weihnachten.